Blog - New England

December
11
2009

New England Tableland

New England

Nach unserem Tauchabenteuer sind wir wieder etwas ins Inland aufgebrochen. Das Hochland hier heißt New England Tableland und liegt zwischen 1200m und 1600m über dem Meeresspiegel. Von Urunga am Meer bis Armidale auf etwa 1000m schlängelt sich hier der so genannte Waterfall Way durch die Berge. Unterwegs kann man an einigen Wasserfällen rast machen oder etwas spazieren und an einigen Aussichtspunkten die herrlichen Ausblicke genießen. Am ersten Tag haben wir etwa die Hälfte des Waterfall Ways durchgezogen und nahe Ebor gecampt. Wir waren in Bellingen, haben im Never Never Creek gebadet, waren an den Newell Falls, an den Dangar Falls und im Dorrigo Rainforest Centre. Hier konnte man auf einem sogenannten Skywalk über das Canopy (die Baumkronen) des Regenwaldes laufen und den Wald und die vielen Vögel von oben beobachten.



Am Zweiten Tag waren wir dann an den Ebor Falls, am Point Lookout (der höchste Punkt des Tablelands auf etwa 1580m) und im Cathedral Rock Nationalpark. Hier haben wir eine etwa 6,5km lange Wanderung um und auf den Cathedral Rock gemacht. Nachdem wir den großen Felsen hochgeklettert waren, wurden wir durch einen herrlichen weiten Blick auf das umliegende Waldland belohnt. Übernachtet haben wir etwa 20km südlich von Armidale in einem kleinen Dorf namens Uralla. Auf dem Freecamp unweit des Dorfes haben wir zwei nette Australier kennengelernt und den restlichen Abend bei einem kühlen Bier und einem guten Sherry etwas geplaudert.


Blick vom Cathedral Rock (ca. 180°)
(Download komplettes Panorama: 7864x1660 Pixel, 60%, 1MB)



Am dritten Tag sind wir nach unserem gemütlichen Frühstück nach Tamworth gefahren. Da in der Umgebung einige Buschfeuer brannten, hing weißer Qualm überall hoch in der Luft und man fühlte sich wie im Backofen. Wir hatten bestimmt an die 40°, es war unerträglich heiß und wir haben zum ersten Mal die Klimaanlage des Autos eingeschaltet, da selbst der Fahrtwind extrem heiß war. In Tamworth haben wir ein paar Sachen erledigt und sind anschließend nach Nundle aufgebrochen. Von hier aus sind wir am nächsten Morgen zum Abschluss unseres New England Ausflugs auf ein Off-Road Abenteuer quer durch die Berge des Barrington Tops Nationalparks gestartet. Entlang der teilweise steilen Schotterpiste gab es einige tolle Aussichtspunkte und Picknick-Plätze zum verweilen. Nach etwa 160km kamen wir in Gloucester wieder auf asphaltierte Straße und sind weitere 130km nach Newcastle weiter gefahren.


Blick ins Tamworth-Tal
(Download komplettes Panorama: 5412x1624 Pixel, 60%, 1MB)



Wir sind jetzt wieder direkt am Meer und nur noch knappe 150km von Sydney entfernt.

Kommentare lesen/schreiben (2 Kommentare vorhanden)


 


Menü

aktueller Standort
Schrattenbach
(18.6.2010 21:08 MEZ)


Europa:
Malaysia: