Blog - The Great Green Way

October
25
2009

von Palm Cove nach Townsville

The Great Green Way

Endlich ist es wieder soweit. Nach 2 Monaten arbeiten in Palm Cove geht unsere Reise weiter Richtung Süden entlang der Ostküste. Hier im Norden wurde es unerträglich heiß und am Montag haben wir auch einen ersten Eindruck von der Regenzeit bekommen. Es hat fast den ganzen Tag heftigste Schauer gegeben. Somit der ideale Zeitpunkt um alle Sachen ins Auto zu packen und der Sonne zu folgen.
Dies haben wir am Donnerstag, den 23. Oktober, auch getan. Nachdem alles im Auto verstaut war sind wir noch nach Cairns um ein paar Dinge einzukaufen und letzte Kleinigkeiten zu erledigen. Anschließend sind wir etwa 50km nach Süden, nach Babinda gefahren. Dort haben wir an einem wunderschönen ruhigen Campingplatz unser Zelt aufgeschlagen und den restlichen Nachmittag und Abend genossen.



Da unser Camp gleich an einem herrlichen Walk mit Bademöglichkeit lag, sind wir zeitig aufgestanden und nach dem Frühstück zu den Boulders gelaufen und haben ein erfrischendes Morgenbad genommen. Danach haben wir das Zelt abgebaut und sind Richtung Bramston Beach aufgebrochen, da der Strand sehenswert ist. Leider war es etwas trüb, also nicht das ideale Strandwetter und somit sind wir gleich weiter zu den Josephine Falls im Wooroonooran Nationalpark. Hier haben wir ein paar sehr schöne Schmetterlinge gesehen. Dann ging es nach Innisfail zum Lunch mit anschließendem Eis. Von Innisfail aus sind wir den alten Bruce Highway, oder auch die Suger Cane Road zum Paronella Park gefahren. Etwa 10km weiter haben wir am Japoonvale Waterhole gecampt.



Unser erstes Ziel am Samstag war Mission Beach, wir kamen an als noch alles geschlossen war und wir hatten den Strand fast für uns allein, ein wunderschöner Sandstrand mit sehr feinem hellem Sand und einem herrlichen Ausblick auf die Inseln. Danach ging es weiter nach Tully. Anschließend ging es zu den Murray Fällen. Hier haben wir wieder baden können, sehr erfrischend, und haben zu Mittag gegessen. Am Nachmittag stand das Five Mile Waterhole (natürlich wieder baden) und die Jourama Fälle (auch wieder baden) auf dem Programm. Durch Cardwell und Ingham sind wir nur kurz durchgefahren und haben Mangos eingesammelt, welche hier wie bei uns Äpfel rumliegen. Unser Campingplatz lag direkt am Strand, so dass wir am Stand zu Abendessen und den Sonnenaufgang am Meer vom Bett aus anschauen konnten.



Heute, Sonntag, sind wir direkt nach Townsville um uns über unseren nächsten Tauchkurs und die Magnetic Islands zu informieren. Tauchkurs ist erst in 1,5 Wochen frei. Also noch viel Zeit um Townsville und Magnetic Islands zu erkunden…



Noch eine kurze Anmerkung. Aufgrund des leider deutlich geestiegenen Spamaufkommens in den Kommentaren, Kontaktanfragen und im Gästebuch musste ich ein Captcha-Abfrage hinzufügen. Ich hoffe der kleine zusätzliche Aufwand hindert euch nicht weiterhin so tolle Kommentare zu schreiben. Außerdem ist durch die Zeitumstellung in Deutschland die Differenz zwischen euch und uns auf 9 Stunden gestiegen.

Kommentare lesen/schreiben (3 Kommentare vorhanden)


 


Menü

aktueller Standort
Schrattenbach
(18.6.2010 21:08 MEZ)


Europa:
Malaysia: